RoWo II schnürt Zehnerpack!

SpVgg Glanbrücken II – TSG Wolfstein-Roßbach II 0:10 (0:6)

Aufstellung RoWos: Steffen Schaumlöffel – Felix Weber, Jacob Schell (Markus Nonnast), Tizian Wappner, Felix Gaede – Marius Lauer, Ahmet Demiröz, Jan Rosentreter (Harry Kihl), Lukas Lemke (Jan Ortmann), Julian Christmann – Niklas Jung.

Ersatz: Christian Huber.

Gelbe Karte: Lemke
Schiedsrichter: Helmut Schwarz (SV Gundersweiler)

Tore: 0:1 Demiröz (7.), 0:2 Wappner (13.), 0:3 Rosentreter (16.), 0:4 Jung (17.), 0:5 Gaede (20.), 0:6 Lemke (28.), 0:7 Rosentreter (51.), 0:8 Lauer (67.), 0:9 Jung (81.), 0:10 Kihl (85.).

Zugegeben, unser (wackerer und fairer) Gegner war sportlich kein Maßstab. Allerdings muss man bei windigem Wetter auf einem staubigen Hartplatz erst einmal zehn Buden machen und eine insgesamt ordentliche Leistung zeigen. Selbstverständlich ist das nämlich nicht! Die RoWos, bei denen diverse Stammspieler fehlten, nahmen das Spiel von Beginn an ernst. Es klappte zwar nicht jede Kombination, aber für die Umstände war das letztlich ganz ok. Auffällig: Fünf (!) Treffer wurden per Kopf erzielt (Wappner, Rosentreter, Gaede, Rosentreter, Lauer), weitere Buden wie die von Lemke mit seiner Direktabnahme im Strafraum oder der zweite Jung-Treffer, als der die Pille aus gut 18 Metern unter die Latte setzte, waren ebenfalls sehenswert. Klar muss aber auch sein, dass mit der SG Breitenbach/Dunzweiler II in der kommenden Woche ein anderer, deutlich stärkerer Gegner auf uns wartet.